Grüezi in der Schweiz!

zuletzt aktualisiert am 31. Oktober 2022

Du hast mit Deinem Wohnwagen schon den östlichen Teil Europas erkundet und möchtest nun in die andere Richtung fahren? Du möchtest die Schweiz besuchen oder noch ein Stück weiterfahren? Hier erfährst Du worauf Du achten solltest, wenn Du mit Deinem Wohnwagen in der Schweiz unterwegs bist.

Schweizerische Eidgenossenschaft

  • die Schweiz liegt in Mitteleuropa
  • kein Mitglied der Europäischen Union
  • Fläche von etwa 41.000 km²
  • rund 8,7 Mio. Einwohner
  • die Hauptstadt der Schweiz ist Bern
  • die Amtssprachen sind Deutsch, Französisch, Italienisch und Romanisch
  • Nationalfeiertag: 1. August
  • Währung: Schweizer Franken
  • Telefonvorwahl: +41
  • Kfz-Kennzeichen: CH
  • Straßennetz von rund 85.000 km, wovon etwa 1.500 km auf Autobahnen entfällt
  • Vignettenplicht für Autobahnen und Schnellstraßen
  • extra Maut für Nutzung von Straßentunnel
Altstadt in Bern, der Hauptstadt der Schweiz

erlaubte Geschwindigkeiten auf Schweizer Straßen

Die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten für Wohnwagengespanne in der Schweiz sind recht einfach gehalten. Im Ortgebiet sind maximal 50 km/h, überall anders 80 km/h erlaubt:

Ortsgebiet

Im Schweizer Ortsgebiet darfst Du mit Deinem Wohnwagen 50 km/h schnell fahren.

Im Schweizer Ortsgebiet sind 50 km/h mit Deinem Wohnwagen erlaubt.
Landstraße

Auf Schweizer Landstraßen darfst Du mit Deinem Wohnwagen 80 km/h schnell fahren.

Auf Schweizer Landstraßen sind 80 km/h mit Deinem Wohnwagen erlaubt.
Schnellstraße

Auf Schweizer Schnellstraßen darfst Du mit Deinem Wohnwagen 80 km/h schnell fahren.

Auf Schweizer Schnellstraßen sind 80 km/h mit Deinem Wohnwagen erlaubt.
Autobahn

Auf den Autobahnen der Schweiz darfst Du mit Deinem Wohnwagen 80 km/h schnell fahren.

Auf den Autobahnen der Schweiz sind 80 km/h mit Deinem Wohnwagen erlaubt.
Wenn Dein Wohnwagen in Deutschland angemeldet ist und er auch die sogenannte 100er Zulassung hat, darfst Du in der Schweiz trotzdem nicht schneller als 80 km/h damit fahren.

Sind auf Deiner Strecke auf Grund einer Baustelle oder anderer Behinderungen niedrigere Geschwindigkeiten angeschrieben, musst Du dich natürlich an diese halten!

Conny, Testerin
Conny

Maut auf den Straßen der Schweiz

Das Befahren der Autobahnen und Schnellstraßen in der Schweiz ist kostenpflichtig. Für alle Kraftfahrzeuge als auch Anhänger mit einem Höchstgewicht von bis zu 3,5 Tonnen benötigst Du eine eigene Vignette. Das heißt wenn Du mit Deinem Auto und dem Wohnwagen durch die Schweiz unterwegs bist, benötigst Du zwei Vignetten!

Aktuell ist die Vignette nur als Klebevariante, nicht in elektronischer Form erhältlich und kostet aktuell 40,– CHF für ein Jahr. Tages-, Wochen- oder Montagsvignetten gibt es nicht. Für das Jahr 2023 ist die Einführung einer E-Vignette geplant. Bis dahin empfehle ich Dir die Klebevignette bei einem Autofahrerclub Deiner Wahl, an grenznahen Verkaufsstellen, direkt bei der Einreise in die Schweiz oder Online bei der Schweizer Post zu kaufen.

Vergiss nicht die beiden Vignetten sofort und gut sichtbar auf Dein Zugfahrzeug und Deinen Wohnwagen zu kleben. Nur so sind sie gültig!
Conny, Testerin
Conny

Unabhängig von der Vignetten-Plicht für Autobahnen und Schnellstraßen kostet die Fahrt durch diese Tunnel extra:

  • Straßentunnel Großer St. Bernhard
  • Straßentunnel Munt la Schera

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?

Klicke auf den Stern mit der für Dich entsprechenden Bewertung. Je mehr desto besser!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Niemand hat bisher eine Bewertung abgegeben, magst Du nicht?

Hey, danke für Deine Bewertung!

Erzähle Deinen Freunden davon - Danke!

Mitreisende Haustiere in der Schweiz

Auf der Fahrt durch die Schweiz muss für Hunde und Katzen der EU-Heimtierausweis mitgeführt werden. Die Tollwut-Impfung und die Nummer des Mikro-Chips müssen darin vermerkt sein.
Marie, Schnüffler
Marie
  • Mitreisende Haustiere müssen durch Mikrochip oder Tätowierung gekennzeichnet sein.
  • Haustiere müssen vor mehr als 3 Wochen der Einreise in die Schweiz gegen Tollwut geimpft worden sein. Diese Impfung muss auch im Heimtierausweis eingetragen sein.
  • Kupierte Hunde dürfen nur für die Dauer des Urlaubs mitgenommen werden. Sonst dürfen sie nicht einreisen! Es muss für diese Tiere eine Kaution hinterlegt werden und sie müssen beim Zoll angemeldet sein.
  • Bei der Fahrt ist dafür zu sorgen, dass das Haustier gesichert ist und nicht für sich und andere Insassen eine Gefahr darstellt.
Denke daran, dass Du auf Deinem Weg in den Urlaub eventuell auch durch Österreich oder Frankreich fährst. Auch da gibt es Bestimmungen die wichtig sind!
Conny, Testerin
Conny

Bestimmungen für Auto & Wohnwagen

  • Ein Verbandskasten wird empfohlen.
  • Du benötigst ein Warndreieck.
  • Das Mitführen oder Benutzen einer Warnweste ist in der Schweiz keine Pflicht, wird aber empfohlen.
  • In der Schweiz muss auch tagsüber mit Licht gefahren werden.

Rettungsgasse

Auf Schweizer Autobahnen gelten im Falle eines Verkehrsstaus dieselben Regeln wie in Österreich oder Deutschland um eine Rettungsgasse zu bilden.

Verkehrsteilnehmer auf der linken Spur müssen so weit wie möglich nach links, alle anderen so weit wie notwendig nach rechts ausweichen damit in der Mitte die Rettungsgasse frei wird.

So funktioniert die Rettungsgasse richtig!Quelle: ASFINAG
Claus, Tester & Fahrer
Claus

Außerdem gut zu wissen

  • In der Schweiz gilt auf allen Vorder- und Rücksitzen Anschnallpflicht während der Fahrt.
  • Der Alkohol Grenzwert liegt bei 0,5 Promille. Für Führerscheinneulinge gilt in den ersten 3 Jahren der Grenzwert von 0,1 Promille.
  • Es ist verboten, während der Fahrt mit dem Handy ohne Freisprecheinrichtung zu telefonieren.
  • Die Verwendung von Radarwarngeräten ist nicht erlaubt!
  • Gespanne dürfen auf dreispurigen Autobahnen nicht den linken Fahrstreifen benutzen.

Infokarte für die Schweiz, mit erlaubten Höchstgeschwindigkeiten und Gespann-Abmessung.

Andere Länder, andere Sitten:

Besonders bei den erlaubten Höchstgeschwindigkeiten mit dem Wohnwagen gibt es schon starke Unterschiede!

Um in der Schweiz nicht den Überblick zu verlieren, bieten wir Dir unsere kostenlose Infokarte an! Drucke sie aus, hänge sie an Deinen Rückspiegel und behalte damit die erlaubten Höchstgeschwindigkeiten einfach im Blick! Zudem kannst Du auch noch die tatsächliche Höhe und Breite Deines Gespanns eintragen.

Gute Fahrt & schönen Urlaub!

Infokarte herunterladen
Claus, Tester & Fahrer
Claus

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert